Besuch im Asylheim Sempach

Im Zusammenhang mit dem M/U- Thema Häuser und Wohnen hatte die 6. Klasse die Gelegenheit, das Sempacher Asylheim in der Allmend zu besuchen. Wir wurden freudig erwartet, bedeutete dieser Besuch für die Bewohner des Hauses doch eine willkommene Abwechslung! Schon am Eingang reichte man uns mit breitem Lächeln, doch auch etwas schüchtern, die Hände… Unter der kompetenten Leitung von Frau Renate Walder schauten wir  uns den Gemeinschaftsraum, die Zimmer, Duschen, die Küche und das «Schulzimmer» an. Sehr spartanisch eingerichtet bieten diese doch ein vorübergehendes Heim und vor allem Sicherheit an. Männer aus Syrien, dem Irak, Iran, aus Afghanistan , Somalia und Eritrea standen uns danach für unsere Interviews  zur Verfügung. Ganz ohne Dolmetscher beantworteten sie unsere sorgfältig vorbereiteten Fragen. Wir erfuhren mehr über ihre Sprache, ihr Alphabet, ihre Gewohnheiten und Hobbies. Die sensiblen Themen  Flucht und Familie wurden bewusst ausgeklammert. Das Ziel unseres Besuches war, ausser dem Besuch des Hauses, eine Brücke zu schlagen zu uns fremden Menschen aus anderen Teilen der Welt, zu Menschen, zu denen wir im Alltag normalerweise nur wenig Kontakte pflegen. Im Vorfeld hatten sich die drei verschiedenen Klassen jeweils ein kleines Geschenk überlegt. Die Asylbewerber erhielten von der Klasse 6a einen tollen Fussball mit den Namen der Kinder, auf den die Männer mit grossem Applaus reagierten. Von der 6b und 6c wurde ein Gabenkorb mit Lebensmitteln überreicht. Zudem wurde zusammen gesungen und ein Zvieri genossen.  Zur Freude aller  hatten wir noch Zeit für einen Fussbalmatchl oder ein UNO.  Manche Spaziergänger mögen sich über die fröhliche Stimmung in der Allmend gewundert haben! Ein Gegenbesuch wurde bereits geplant. Am 14. Juni werden uns die Herren , zusammen mit zwei Betreuerinnen, besuchen.  Wir freuen uns schon alle darauf! Johanna Konyo

 

IMG_2247 IMG_2242 IMG_2239 IMG_2220 IMG_2218 IMG_2217 IMG_2216 IMG_2213 IMG_2210 IMG_2209 IMG_2208 IMG_2207 IMG_2206 IMG_2205 IMG_2195 IMG_2194