Kopfzeile

Seite durchsuchen search

Inhalt

Radio 7 to 7 Unser Schulratio auf Sendung

LIEBE SCHULINTERESSIERTE

In unserer Vision steht folgender Satz:

«Die Schüler*innen verlassen die Schule Sempach als mündige, kritische, ehrliche, anständige und respektvolle Jugendliche, die mitreden und sich mitverantwortlich fühlen.»

Verbunden mit diesem Ziel sind wir bestrebt, die Meinungen und Ideen der Schüler*innen im Schulalltag und in der Schulentwicklung zu fördern und zu berücksichtigen. Es gibt Dinge, die Kinder und Jugendliche besser wissen, Themen, in denen sie eine andere Sicht einbringen, und Ideen, auf die wir Erwachsene gar nicht erst kommen.

Die direkte Demokratie wird an unserer Schule gelebt. Auf der Primarstufe ist ein Kinderrat und auf der Sekundarstufe der Jugendrat (ehemals Schülerrat) etabliert. Pro Klasse nimmt ein Schüler / eine Schülerin im Kinder- bzw. Jugendrat Einsitz. Dort können die Schüler*innen unser Schulleben aktiv mitgestalten, sie sind in der Mitverantwortung für die Gestaltung der Klassen- und Schulgemeinschaft eingebunden und überfachliche Kompetenzen des Lehrplans 21 werden integriert aufgebaut.

Auch unsere gemeinsame Unterrichtsentwicklung mit dem Fokus auf LERNorientiertes Unterrichten unterstützt das Verwirklichen unserer Vision. Der Lehrplan 21 verlangt zukunftsweisend Kompetenzorientierung, gleichzeitig ist er inhaltlich überladen. Letzteres verleitet dazu, Unterricht direkt zu steuern, «Stoff» zu vermitteln, diesen in der Stunde, im Quartalsplan, im Jahresplan durchzubringen.

Parallel zu diesen fachlichen und pädagogischen Ansprüchen und Widersprüchen stehen die Erwartungen der Schüler*innen, ihre Motivationen und Demotivationen, ihre Interessen, ihre Tagesformen, ihre Beziehungskonstellationen, ihre «Geschichten» von zuhause etc. Dies macht Unterricht hoch komplex und Lernen ist dadurch nicht linear planbar. Deshalb sind wir auf unsere Schüler*innen angewiesen, weil Bildung nicht eindeutig vorbereitet, vorproduziert und konsumiert werden kann. Bildung ist im wahrsten Sinne eine Inter-Aktion und die Reaktionen und Aktionen der Schüler*innen sind nicht voraussehbar. Wir können über die Köpfe der Schüler*innen hinweg nicht nachhaltig unterrichten.

Aber auf der Basis unserer persönlichen, pädagogischen und fachlichen Sicherheit können wir uns zusammen mit den Schüler*innen auf diese Lernfelder einlassen. Dabei öffnen sich interessante, überraschende, freudvolle und schliesslich lernwirksame Wege ...

Darauf freuen wir uns!

Birgit Höntzsch (Rektorin Schule Sempach)
Marco Estermann (Präsident Bildungskommission)

Dokumente

Name
2021_Kontaktblatt_Schule_Sempach.pdf Download 0 2021_Kontaktblatt_Schule_Sempach.pdf
  • image